Was ich so woanders schreibe

Normalerweise erscheinen Texte, die ich woanders hinschreibe, ja über kurz oder lang auch hier. Das will ich mit den Beiträgen, die ich zum Themenmonat „Krieg & Frieden“ auf theologiestudierende.de beisteuere, erstmal nicht machen. Darum hier ein kleiner Überblick, den ich immer wieder aktualisieren werde.

 

Start des Themenmonats „Krieg und Frieden“
Mit diesem Artikel habe ich als Ring-dinge-ding-Däng des Themenmonats denselben eröffnet.

„Aus diesem Grund wollen wir auch auf theologiestudierende.de gemeinsam über Krieg und Frieden nachdenken. Vielleicht gelingt es uns, ein wenig Ordnung und den ein oder anderen klugen Gedanken in die Debatte zu bringen. Dazu brauchen wir Euch, als Leser und Autoren, die ihre Meinungen und Erfahrungen teilen. Kommentiert fleißig hier auf theologiestudierende.de oder über Facebook und Twitter!“

Gelesen – „Dem Rad in die Speichen fallen“ von Renate Wind
Ich empfehle eine Biographie von Dietrich Bonhoeffer.

„Für alle, die Bonhoeffer nur dem Namen nach kennen, ist dieses Buch der beste Einstieg in eine weiterführende Beschäftigung. Und für die, die die Theologie Bonhoeffers bereits kennen, kann es eine wertvolle Ergänzung sein.“

Warum ich kein Pazifist mehr bin
Ein sehr langes Stück, in dem ich versuche, das zu erklären.

„Heute stehe ich immer noch zu den Tugenden des Friedens, die mich meine Erzieher lehrten: Geübte Gerechtigkeit, faires Gericht, Versöhnung und Verzeihung. Nur mit dem Gewaltverzicht komme ich nicht mehr hin.“

Es ist mir ein Rätsel – Margot Käßmanns Interview im SPIEGEL
Mein Kommentar zu Margot Käßmanns Interview vom 11. August 2014.

„Meine Kunstlehrerin Frau Krauß sagte in fast jeder Stunde den Satz: „Weniger ist mehr.” Diesen Satz können sich alle erhitzten Kommentatoren, die käßmanngeilen Journalisten sowieso, das Kirchenvolk und auch Frau Käßmann durchaus sagen lassen.“

Lesenswert #14 – Gazakrieg und Islamischer Staat
Ein paar Leseempfehlungen zum Gazakrieg 2014, zur Antisemitismusdebatte und IS. Langversion hier auf dem Blog.

 

Updates:

Unsere Gewalt hat uns hier her gebracht – Über den Irakischen Völkermord
Gemeinsam mit Max Melzer (@_maxmelzer) habe ich einen Artikel von Benjamin L. Corey (@benjamincorey) ins Deutsche übersetzt.

Sicherheit ist kein Selbstläufer – Interview mit der Clausewitz-Gesellschaft
Da hab ich die Fragen gestellt. Mit den Antworten bin ich nur so halb zufrieden. Zwar ist es gut, dass wir diese Meinung in den Themenmonat eingebracht haben, aber die Antworten sind mir allesamt zu vorsichtig und indifferent. Wenn man das gründlich liest, werden doch ein paar Meinungen der Clausewitz-Gesellschaft klar, die so vielleicht auch innerhalb der Bundeswehr gedacht werden. Hier darum ein paar persönliche Wahrnehmungen:

1) Wohl oder übel muss sich die Bundeswehr auf weitere Auslandseinsätze einstellen. 2) Dafür ist Bundeswehr nicht mehr ausreichend ausgestattet und bemannt. Jedenfalls nicht ohne, dass sie mit anderen Armeen kooperiert und mehr Investitionen getätigt werden. 3) Sie sind für die Wiedereinsetzung der Wehrpflicht, weil A) die Bundeswehr so größere Legitimation in der Bevölkerung und mehr Interessenten hätte und B) die Bundeswehr jetzt im Konkurrenzkampf mit anderen Arbeitgebern untergeht. Deshalb soll viel mehr Geld dafür investiert werden, neue Soldaten zu finden. 4) Sie wollen auch bewaffnete Drohnen. Es gibt keinen argumentativen Unterschied zwischen bemannten und unbemannten Waffensystemen. 5) Christen, die in der Bundeswehr dienen, sollen sich von ihren Kirchen unterstützt fühlen.

Vom Frieden singen – #SongofPeace
Wir singen vom Frieden (und darum natürlich auch vom Krieg). Mitmachen!

Lesenswert #15 – Nachdenken über Krieg & Frieden
Ein paar Leseempfehlungen zum großen Ganzen und Allgemeinen.

Von Krieg und Frieden predigen

Ein kleiner Ausflug in die Welt der Homiletik. Fast zum Ende des Themenmonats hab ich über Kriegs- und Friedenspredigten nachgedacht. Dabei geholfen haben u.a. Martin Olejnicki (@pensierini_MO), Bernd Kehren (@B_Kehren) und Karsten Dittmann (@homilia_blog) von homilia.de.

Sag mal #23 – Wir hätten da noch reichlich Munition
Sag mal ist Podcast von thelogiestudierende.de. Ich mag (wie viele andere Menschen auch) meine Stimme im Radio oder Fernsehen nicht wirklich leiden. War aber trotzdem dabei. Hauptsächlich haben wir uns nochmal über „Pazifismus“ unterhalten. Das ist natürlich einfacher als diesen langen Artikel zu lesen, aber dafür müsst ihr da ja meine Stimme ertragen. Die Kollegen sind übrigens viel besser zu verstehen. Also, reinhören!

Lesen. Denken. Schreiben. – Über Krieg und Frieden
Das ist der offizielle Schlussartikel des Themenmonats mit einem Überblick über alle 26 Beiträge, die seit Anfang August zum Thema „Krieg & Frieden“ erschienen sind (nicht nur meine).

 
 

Da war noch was: Techniktagebuch
Außer auf theologiestudierende.de sind vor ein paar Tagen auch zwei Texte von mir im herausragenden Techniktagebuch erschienen. Hier und hier.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.