Neu: Links unter Heiden

Seit letztem Jahr schreibe ich Unter Heiden über Ostdeutschland. Meistens geht es um um Vorurteile, Lebenserfahrungen und Perspektiven. Es geht um Arbeit, Leben und Glauben. Manchmal aber auch nur darum, ein wenig Spaß zu haben. Einmal im Monat erscheint die Kolumne bei theologiestudierende.de (und etwas später hier auf dem Blog). Aber natürlich gibt es noch viel mehr über Ostdeutschland zu lesen. Deshalb möchte ich hier einmal im Monat Leseempfehlungen aufschreiben: Links unter Heiden.

unterheiden_artikelbild560x220

Fleißiger Osten
Es ist zu einer Binsenweisheit geworden, dass Schüler im Osten besser sind als in den gebrauchten Bundesländern – zumindest in bestimmten Bereichen. Das schreibt auch die Tagesschau. Und weist auch auf weitere Probleme der Bildungslandschaft hin. Die Schulstrukturen in den neuen Bundesländern analysiert Prof. Dr. Valentin Merkelbach auf bildungsklick.de. Insbesondere die „Mittelschule“ steht im Fokus der Aufmerksamkeit.

Zirkus DDR
Der MDR hat auf seiner Website einmal die Geschichte des Zirkus in der DDR aufgeschrieben. Eine ganz andere Geschichte der DDR über das Zirkusland unter Heiden.

„Den Osten als eigene Welt gibt es nicht mehr“,
meint Heinz Bude in der Märkischen Online Zeitung. „Stattdessen erleben wir eine fragmentierte Gesellschaft. Es gibt eine Gruppe, der geht es recht gut. Dazu gehören diejenigen die im Ausbesserungswerk der Deutschen Bahn oder anderswo eine anständig bezahlte Arbeit haben. Noch besser geht es manchen „Alteliten“, die schon immer wussten, wie man das Beste aus einer Lage macht und jetzt vielleicht ein Autohaus betreiben. Dazu kommt das Heer der Pendler. Aber es gibt auch eine große Gruppe von Menschen, die zu den Ausrangierten des Systemwechsels gehört.“

DDR-Insignien-Streit
Mal wieder wird diskutiert, ob die Symbole der ehemaligen DDR in den gleichen Stand erhoben werden sollten, wie die des Nationalsozialismus – also verboten gehören. Regina Mönch hält auf FAZ.net ein Plädoyer gegen solche Verbote, dem ich mich am liebsten anschließen möchte, wären da nicht z.B. solche Aufmärsche (Bericht der B.Z.), die ich auch nicht will.

Das Geld ist alle
Der Hilfsfonds für Opfer der Heimerziehung in der DDR ist leer. Früher als erwartet und scheinbar überraschend. Es droht eine erneute Ungleichbehandlung von Opfern aus den beiden ehemaligen deutschen Staaten. Der RBB schreibt darüber.

Was kennt ihr von der DDR?
Diese Frage stellte DIE ZEIT vier Jugendlichen, die die DDR nur aus Erzählungen kennen. Entstanden ist ein interessantes Portfolio von Meinungen und Erfahrungen.

PS: Als Ergänzung zum letzten Unter Heiden-Artikel hier der Bericht über das Weihnachtsliedersingen 2013 in der Alten Försterei.

Print Friendly, PDF & Email

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*