HochZeit

Herzlich Willkommen im Archiv oder vielmehr in den Untiefen der Festplatte. Für das Proseminar Homiletik (schon ne Weile her …) sollten wir eine Andacht zu einem außerkirchlichen Anlass vorbereiten. So Jägertreffen, Stadtfest oder so. Ich habe mir damals die HochZeit ausgewählt.

Anlässlich des 20. Jubiläums der Hochstraße in Halle waren Hochzeitspärchen eingeladen, sich auf Höhe der Franckeschen Stiftungen auf der Hochstraße trauen zu lassen. Ich fingierte also für das Seminar die Situation, als Kirchenvertreter zu dieser „Massentrauung“ eingeladen zu sein und das Wort an die anwesenden Pärchen und ihre Angehörigen zu richten.

Hier die Andacht: „HochZeit“ weiterlesen

Heimat finden – Predigt im Jugendgottesdienst am 29. August 2014 in Neidhartshausen

Diese Predigt habe ich im diesjährigen Jugendgottesdienst in Neidhartshausen gehalten. Im letzten Jahr haben wir zum ersten Mal einen Sommerabendgottesdienst besonders für junge Menschen angeboten, der aber natürlich auch von vielen älteren Leuten besucht wird. Es ging uns vor allem darum, den Konfirmanden (die alle Kirchneraufgaben übernehmen) und den übrigen 15 bis 35 Jahre alten Personen einmal ein Zeichen zu geben: hier findet extra für Euch was statt. Den Gottesdienstentwurf vom letzten Jahr (inkl. Predigt) habe ich ja schon hier auf dem Blog veröffentlicht. Dieses Jahr haben wir es etwas ruhiger angehen lassen, weshalb der Gottesdienstablauf nicht so spannend ist. Die Predigt – die für einen Jugo eigentlich viel zu lang ist – gibt’s trotzdem. Im ersten Teil des Gottesdienstes habe ich das Märchen von Hans im Glück vorgetragen, das muss man wissen. Und ein bisschen habe ich auch bei mir selbst geklaut. „Heimat finden – Predigt im Jugendgottesdienst am 29. August 2014 in Neidhartshausen“ weiterlesen