Rezension – „Rechtsextremismus“ von Samuel Salzborn

| 1 Kommentar

In den Zeitungen und Zeitschriften des Landes geht es jeden Tag darum. Ob vom NSU-Prozess in München berichtet wird, die Erfolge der AfD unter die Lupe genommen werden, über die NPD berichtet wird – überall werden Termini wie Rechtsextremismus, Nazismus und Rechtspopulismus benutzt. Der – nicht nur politisch – interessierte Leser fragt sich dabei, was ist mit den unterschiedlichen Termini überhaupt gemeint? Das habe  auch ich gemerkt, als ich vor nicht allzu langer Zeit über die AfD und die ostdeutschen Nazis geschrieben habe.

Deshalb habe ich mir im Rahmen der Testleseraktion des UTB-Verlags ein  Buch von Samuel Salzborn ergattert. Titel des Buches ist einfach „Rechtsextremismus“. Es ist ein wirkliches Aufklärungsbuch.

Im ersten Teil des Buches wird geklärt, was nach dem Stand der Wissenschaft rechtsextrem ist. Was bedeuten die unterschiedlichen Begriffe, woher stammen sie, wer benutzt sie vornehmlich? Hinzu kommt eine knappe, doch zureichende Erläuterungen der Gemeinsamkeiten aller rechtsextremen Bewegungen.

Im zweiten Teil widmet sich der Autor der großen Bandbreite der unterschiedlichen Erscheinungsformen des Rechtsextremismus. Neben einer kleinen Parteiengeschichte wird auch der terroristische und militante Zweig des Rechtsextremismus beleuchtet. Ebenso wird auf die Auswirkungen auf die Medienlandschaft und die Öffentlichkeit eingegangen, auch die „Neue Rechte“ wird unter die Lupe genommen. In diesem Teil hat das Buch seine absolute Stärke und ist für jeden Leser, gleich ob er sich häufig und fachgebunden oder seltener und nur aus allgemeinen Interesse mit dem Thema beschäftigt weiterführend.

Ähnliches gilt für den dritten Hauptteil des Buches, in dem der Autor die zugrundeliegenden Motivationen für eine rechtsextreme Einstellung zu erklären versucht. Hier wird es naturgemäß ein wenig theoretischer, doch gelingt es Salzborn auch diesen Teil allgemeinverständlich zu halten. Weiterführende Literatur wird dankenswerter Weise am Schluss des Buches empfohlen.

Dieses Buch ist ganz sicher nicht nur für Studierende der Politikwissenschaften interessant, sondern für jeden, der die Debattenlage in Deutschland und Europa besser verstehen will. An diesem Verständnis ermangelt es leider immer wieder, auch bei der schreibenden Zunft. Deshalb ist die Lektüre dieses Buches jedem, der zum Thema beitragen will, dringend zu empfehlen.

(Das Buch habe ich als Testleser kostenlos vom UTB-Verlag erhalten.)

 

9783825241629_2Rechtsextremismus
Samuel Salzborn
UTB-Verlag, Nomos
17,99 €
Link zur Verlagshomepage

Ein Kommentar

  1. Pingback: Moment mal: Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen! | theologiestudierende.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*