Der Sommer ist vorbei – „Quartalsrückblick“

| Keine Kommentare

Ich habe mir vorgenommen, (un-)regelmäßig auf den Fortschritt – wenn es so etwas gibt – dieses Blogs und meiner anderen Internetdinge zurückzuschauen. Nach diesem Sommer stellt sich die Aufgabe als ziemlich unlösbar dar, denn im Juli, August und September habe ich in diesen Blog garnicht geschrieben. Aber seit der Oktober begonnen hat, sind schon ein paar Dinge geschehen oder kündigen sich zumindest an, auf die ich ein wenig eingehen möchte.

Gute Vorsätze
In meinem letzten „Quartalsrückblick“ habe ich ein paar Ankündigungen gemacht. Nur sehr wenig davon habe ich tatsächlich hier im Blog auch erfüllt. Deshalb kündige ich jetzt garnichts mehr an, außer es ist schon in der Mache. Dazu gehört, dass es mit Unter Heiden auf theologiestudierende.de (und immer eine Woche später hier) weitergeht. Im Oktober habe ich über Glatzen, Punks und junge Christen geschrieben, im November werde ich mich pünktlich zum Mauerfalljahrestag mit dem Mauerfall in den Köpfen beschäftigen. Wenn es nach mir geht, werde ich die Reihe so lange fortsetzen, wie mir etwas über Ostdeutschland auf den Nägeln brennt.

Auf theologiestudierende.de erscheint demächst auch mein Artikel über den mitteldeutschen TheoCup. Das Turnier fand dieses Jahr gleich zwei Mal in Halle (Saale) statt. Warum, und was es dazu noch mehr zu sagen gibt dann in Kürze dort. Hier nur soviel: gewonnen haben am Ende wir Hallenser. Das freut mich natürlich. Diese Woche werde ich das erste Mal an einer Podcast-Aufzeichnung teilnehmen, das Ergebnis könnt ihr dann in Kürze jetzt ebenfalls bei theologiestudierende.de anhören. Sprechen werden wir über den NSA-Skandal und seine Auswirkungen auf den Pfarrberuf, besonders das Seelsorgegeheimnis. Darüber hatte ich ja letzte Woche geschrieben und wir werden das in der Diskussion sicher noch vertiefen.

SommerRückblick 2013
Über ein paar der Ereignisse dieses Sommers habe ich in den letzten Wochen hier im Blog geschrieben. Ich habe die Artikel in kurzem Abstand einfach so rausgehauen – auch als kleines Erlebnisarchiv für mich. Der SommerRückblick besteht aus zwei Predigten (hier & hier) und einem Gottesdienstentwurfbericht (hier), sowie aus den vier „Erlebnisreporten“:

SommerRückblick Teil 1: Kirche und Politik beim StaJuPfa in Dresden
SommerRückblick Teil 2: Gottesdienste im grünen Herzen Deutschlands
SommerRückblick Teil 3: Mit Karamba …
SommerRückblick Teil 4: Spreewald

Was noch kommt
Nächste Woche halte ich einen Gottesdienst in Delitzsch. Darüber werde ich schreiben und auch die Predigt hier einstellen habe ich geschrieben und auch die Predigt gibt’s zu lesen. Dazu kommen: ein Gastartikel bei einem befreundeten Blog so in Richtung November und hier auf dem Blog bis zum Jahresende noch vier Dinge, die mir wichtig sind (dazu natürlich spontan noch mehr).

1. Im November plane ich zum Kirchenjahresende irgendwas mit Schuld und Tod, was über einen normalen Artikel hinaus geht. (Ergänzung 23. Oktober: Habe da was gefunden.)

2. Pünktlich zum neuen Kirchenjahr sollen die nächsten Gedanken zur Jahreslosung hier erscheinen. Mein letzter Jahreslosungsartikel Heimat auf dem Weg vom letzten Jahr ist bis heute der meistgelesene Artikel hier auf dem Blog (4600 Zugriffe) und wurde zwischenzeitlich plagiiert, was ich mal als Kompliment nehme.

3. Zu Weihnachten soll es eine Extended-Version des Weihnachtspredigt-Bullshit-Bingos geben. Dafür sammle ich schon fleißig neue Phrasen (Ideen gerne in die Kommentare). Das „alte“ Weihnachtsbullshit-Bingo ist mit 4900 Abrufen bis heute, noch stärker angekommen als der Jahreslosungstext.

4. Ich habe mich sehr gefreut, dass – trotzdem ich im Sommer nichts geschrieben habe – Leute den Weg auf diesen Blog gefunden haben, vor allem, um die Hitparade der Jungen Gemeinde anzuschauen. Deshalb will ich auch unbedingt die angekündigten zwei letzten Teile nachliefern. Irgendwann noch vor Weihnachten, oder so.

Soviel als Wasserstandsmeldung von mir. Viel Spaß beim Lesen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*